Rennbericht 1. Mitzi Cross

Gestern fand in Wien, genauer an der Steinspornbrücke im Ruderzentrum der 1. Mitzi Cross statt.
Bei fast sommerlichen Temperaturen 5° C und starker Wind fand das Rennen bei optimalen Querfeldeinbedingungen statt.

Den Anfang machten die Nachwuchsfahrer, am Start war auch unser Neuzugang Kilian Isak.
Im Rennen der Klasse U9 konnte er nach langer Führung den tollen zweiten Platz belegen.
Dies lässt auf unser Heimrennen am 09.12 im Alpenstation hoffen.

Nach den Nachwuchsklassen gab es ein eigenes Rennen für Frauen, seitens des RC war Anna Swoboda am Start.
Aus der letzten Startreihe gestartet konnte sie sich in der ersten Runde bis auf Platz 7 vorkämpfen, Sie musste jedoch im Verlauf des Rennens dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und wurde in der Endabrechnung tolle 10.

Gleich nach dem Rennen der Frauen gingen die Herren der Schöpfung an den Start.
Leider konnte unser Eigenbaufahrer Hans-Peter „Lui“ Kamper krankheitsbedingt nicht starten.

Auf der Donauinsel fanden sich jedoch unsere zwei Querjungfrauen Walter Postl und Gerald Lerchecker ein. Sowie unser Querfeldeinzugpferd Christian Isak und unser Obmann Peter Ruesch.

In unseren modischen und Figurbetonten Thermozeitfahreinteiler stürzten wir uns in Getümmel, bei 105 gestartet Fahrer gar nicht so einfach.
Der schnelle und teilweise technisch sehr anspruchsvolle Kurs verlangte dem Fahrer alles ab.

Der beste Fahrer des RC war wenig überraschend Christian, der trotz krankheitsbedingter Zwangspause den tollen 15. Platz belegte, wie man(n) sieht fällt der Apfel nicht weit vom Stamm.

Peter belegte, nachdem er kurze Zeit gegen Ende des Rennens unser EX-Rennfahrer Andreas Hofer vor sich her trieb, den 43. Rang.

Unsere zwei Neulinge belegten die Plätze 65. Gerald Lerchecker und 69. Postl Walter.

Vielen Dank an unsere extra angereisten Fans, Jürgen Fleischmann und Otmar Berger, für die tolle Unterstützung.