Quer durch´s Stadion

Bereits zum 7. Mal veranstalteten wir unser Querfeldeinrennen „Quer durch´s Stadion“. Erstmals in diesem Querfeldeinwinter, waren die Temperaturen um den Gefrierpunkt. Die Strecke war dadurch an einigen Stellen eisig, was eine zusätzliche Herausforderung für die insgesamt 73 Starter darstellte.

Gestartet wurde um 11 Uhr mit dem Nachwuchsrennen. Leider waren nur 4 Kinder am Start.

Da wir ein Österreich Cup Rennen austrugen, gab es ein 40 Minuten Rennen für Master, Junioren und Frauen. Und ein 60 Minuten Rennen für Elite/U23, Amateure und Bike-Card Fahrer.

Beim 40 Minuten Rennen startete Anna Swoboda. Mit einer soliden Leistung auf doch ungewohntem Terrain erreichte sie in der Damenwertung den 6ten Platz. Der Sieg ging an die Seriensiegerin Silke Mair. Bei den Herren siegte der Junior Holland Michael.

Um 13:00 startete das 60 Minuten Hauptrennen. Durch die Rennen zuvor wurden einige Stellen am Kurs noch rutschiger und anspruchsvoller für die Athleten.

Seitens des RC Pernitz-Neusiedl hatten wir 5 Fahrer am Start. Bestplatzierter beim Heimrennen wurde Christian Isak. Trotz eines Überschlags und Schalthebel Bruch klassierte er sich auf den sehr guten 13ten Platz. Nur knapp eine Minute hinter den Top 10.

18ter wurde unser Hans-Peter Lui Kamper. Er lieferte wie schon im ganzen Querfeldein Winter eine gute Leistung, wobei aber die Erwartungen beim Heimrennen womöglich doch höher gesteckt waren.

Unser Obmann Peter Ruesch verpasste einen Top 20 Platz hauchdünn und wurde 21ter. Für ihn eine gute Leistung im Bezug auf seinen sehr geringen Trainingsaufwand.

Hansi Spatling startete erstmals diesem Winter bei einem Cyclocross Rennen. Technisch sichtlich nicht ganz ausgereift kämpfte er sich tapfer über die Runden und wurde mit auch nur einer minus Runde 32ter. Einen Platz dahinter landete Gerald Lerchecker, welcher auch noch ein Neuling im Querfeldeinsport ist.

Felix Ritzinger vom SU Bikestore Team feierte mit einer beachtlichen Leistung einen Start-Ziel Sieg.

Der RC Pernitz-Neusiedl möchte sich auf diesem Weg nochmal bei allen Helfern bedanken, ohne euch wäre so eine Veranstaltung nicht möglich. Auch möchten wir dem SC Ortmann für die Benutzung des Stadions und der Gemeinde Neusiedl-Waidmannsfeld für die Benutzung des Freibad Geländes danken.