Quer durch´s Stadion

Bereits zum 7. Mal veranstalteten wir unser Querfeldeinrennen „Quer durch´s Stadion“. Erstmals in diesem Querfeldeinwinter, waren die Temperaturen um den Gefrierpunkt. Die Strecke war dadurch an einigen Stellen eisig, was eine zusätzliche Herausforderung für die insgesamt 73 Starter darstellte.

Gestartet wurde um 11 Uhr mit dem Nachwuchsrennen. Leider waren nur 4 Kinder am Start.

Da wir ein Österreich Cup Rennen austrugen, gab es ein 40 Minuten Rennen für Master, Junioren und Frauen. Und ein 60 Minuten Rennen für Elite/U23, Amateure und Bike-Card Fahrer.

Beim 40 Minuten Rennen startete Anna Swoboda. Mit einer soliden Leistung auf doch ungewohntem Terrain erreichte sie in der Damenwertung den 6ten Platz. Der Sieg ging an die Seriensiegerin Silke Mair. Bei den Herren siegte der Junior Holland Michael.

Um 13:00 startete das 60 Minuten Hauptrennen. Durch die Rennen zuvor wurden einige Stellen am Kurs noch rutschiger und anspruchsvoller für die Athleten.

Seitens des RC Pernitz-Neusiedl hatten wir 5 Fahrer am Start. Bestplatzierter beim Heimrennen wurde Christian Isak. Trotz eines Überschlags und Schalthebel Bruch klassierte er sich auf den sehr guten 13ten Platz. Nur knapp eine Minute hinter den Top 10.

18ter wurde unser Hans-Peter Lui Kamper. Er lieferte wie schon im ganzen Querfeldein Winter eine gute Leistung, wobei aber die Erwartungen beim Heimrennen womöglich doch höher gesteckt waren.

Unser Obmann Peter Ruesch verpasste einen Top 20 Platz hauchdünn und wurde 21ter. Für ihn eine gute Leistung im Bezug auf seinen sehr geringen Trainingsaufwand.

Hansi Spatling startete erstmals diesem Winter bei einem Cyclocross Rennen. Technisch sichtlich nicht ganz ausgereift kämpfte er sich tapfer über die Runden und wurde mit auch nur einer minus Runde 32ter. Einen Platz dahinter landete Gerald Lerchecker, welcher auch noch ein Neuling im Querfeldeinsport ist.

Felix Ritzinger vom SU Bikestore Team feierte mit einer beachtlichen Leistung einen Start-Ziel Sieg.

Der RC Pernitz-Neusiedl möchte sich auf diesem Weg nochmal bei allen Helfern bedanken, ohne euch wäre so eine Veranstaltung nicht möglich. Auch möchten wir dem SC Ortmann für die Benutzung des Stadions und der Gemeinde Neusiedl-Waidmannsfeld für die Benutzung des Freibad Geländes danken.

Rennbericht 1. Mitzi Cross

Gestern fand in Wien, genauer an der Steinspornbrücke im Ruderzentrum der 1. Mitzi Cross statt.
Bei fast sommerlichen Temperaturen 5° C und starker Wind fand das Rennen bei optimalen Querfeldeinbedingungen statt.

Den Anfang machten die Nachwuchsfahrer, am Start war auch unser Neuzugang Kilian Isak.
Im Rennen der Klasse U9 konnte er nach langer Führung den tollen zweiten Platz belegen.
Dies lässt auf unser Heimrennen am 09.12 im Alpenstation hoffen.

Nach den Nachwuchsklassen gab es ein eigenes Rennen für Frauen, seitens des RC war Anna Swoboda am Start.
Aus der letzten Startreihe gestartet konnte sie sich in der ersten Runde bis auf Platz 7 vorkämpfen, Sie musste jedoch im Verlauf des Rennens dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und wurde in der Endabrechnung tolle 10.

Gleich nach dem Rennen der Frauen gingen die Herren der Schöpfung an den Start.
Leider konnte unser Eigenbaufahrer Hans-Peter „Lui“ Kamper krankheitsbedingt nicht starten.

Auf der Donauinsel fanden sich jedoch unsere zwei Querjungfrauen Walter Postl und Gerald Lerchecker ein. Sowie unser Querfeldeinzugpferd Christian Isak und unser Obmann Peter Ruesch.

In unseren modischen und Figurbetonten Thermozeitfahreinteiler stürzten wir uns in Getümmel, bei 105 gestartet Fahrer gar nicht so einfach.
Der schnelle und teilweise technisch sehr anspruchsvolle Kurs verlangte dem Fahrer alles ab.

Der beste Fahrer des RC war wenig überraschend Christian, der trotz krankheitsbedingter Zwangspause den tollen 15. Platz belegte, wie man(n) sieht fällt der Apfel nicht weit vom Stamm.

Peter belegte, nachdem er kurze Zeit gegen Ende des Rennens unser EX-Rennfahrer Andreas Hofer vor sich her trieb, den 43. Rang.

Unsere zwei Neulinge belegten die Plätze 65. Gerald Lerchecker und 69. Postl Walter.

Vielen Dank an unsere extra angereisten Fans, Jürgen Fleischmann und Otmar Berger, für die tolle Unterstützung.

Rennbericht Gutenbergcross und Wellwelt KumbergCross

Rennbericht Hans-Peter Kamper:

Nachdem es letzte Woche beim CX-Rennen in Lockenhaus nicht nach Wunsch verlaufen ist war ich schon gespannt wie es an diesem Wochenende in der Steiermark laufen würde.

Am Samstag fand zum ersten Mal das Cross-Rennen in Gutenberg bei Weiz statt. Da ich mittlerweile einige Cup-Punkte sammeln konnte, durfte ich im 60min Rennen der Kategorie Elite/Amateure starten. Obwohl in der Startaufstellung sehr spät aufgerufen wurde hatte ich Glück und konnte mir noch einen Startplatz in der 2.Startreihe sichern. Auf dem „hügeligen“ Wiesenkurs mit einigen engen Kurvensektionen und technischen Abschnitten konnte ich mich um den 15. Platz halten. Gegen Ende des Rennens wurde die Strecke immer rutschiger und somit schwieriger zu fahren. Nachdem ich gegen Ende noch einmal zu Boden musste wars nach dem Überqueren der Ziellinie ein 17.Platz.

Ebenfalls zum ersten Mal fand am Sonntag das Cross-Rennen in und um die Wellwelt in Kumberg statt. Im Gegensatz zum Vortag war es ein flacher schneller Rundkurs mit zwei Sandpassagen und rutschigen Wiesen-Schrägfahrten. Bei frischen 5 Grad waren für knapp 40 Starter 8 Runden zu bewältigen. Nach dem Rennen am Vortag wollte ich die Startphase etwas ruhiger gestalten und erst ab der 2. bzw. 3. Runde aufs Tempo drücken. Mit konstanten Rundenzeiten konnte ich mich immer weiter zur Spitze vorarbeiten. Auf dem rutschigen Kurs hatten viele Fahrer defekt und/oder Stürze zu verzeichnen, nach sturz- und fehlerfreien 60min konnte ich die Ziellinie auf Platz 15. überqueren und mir somit weitere Cup-Punkte sichern.

 

Samstag Gutenbergcross:

Sonntag Wellwelt KumbergCross:

Offizielle Homepage des ARBÖ Radclubs Neusiedl -Pernitz